Thematischer Schwerpunkt der Ausschreibung "Smart Cities Demo 2020 - Boosting Urban Innovation" ist urbane Resilienz v.a. im Lichte des Klimawandels. Hier geht es im Kern darum, die Problemlagen der Kommunen aus einer Resilienz-Perspektive heraus zu bearbeiten und neue Lösungen aufzuzeigen, damit Städte robuste physische und soziale Infrastrukturen unterstützen und damit urbane Resilienz schaffen.

Angebote für Urban Innovation Frontrunner:

  • Themenfeld 1: „Transformation – Resilienz – Krisenmanagement“ im urbanen Kontext – Kooperative F&E-Projekte
  • Themenfeld 2: Urbane Klimawandelanpassung durch „Nature Based Solutions“ – Kooperative F&E-Projekte
  • Urban Climate Services & Data – F&E-Dienstleistung

Angebote für Urban Innovation Follower:

  • Ex-Post-Impact Monitoring – F&E-Dienstleistung
  • Frugale Innovationen für resiliente Städte – F&E-Dienstleistung

Aktionsfelder & Ziele für F&E-Projekte: Jedes Kooperative F&E-Projektvorhaben muss in einem räumlichen Bezugsgebiet mindestens zwei der folgenden Aktionsfelder abdecken: Energieversorgung &-nutzung, Bestand & Neubau, Warenströme & Dienstleistungen, Stadtökologie & Klimawandelanpassung, Siedlungsstruktur & Mobilität, Kommunikation & Vernetzung.

Von allen Kooperativen F&E-Projektvorhaben der Ausschreibung wird erwartet, dass sie Beiträge zu jedem der drei folgenden Ausschreibungszielen leisten:

  1. Forschungsergebnisse in die Praxis überleiten
  2. Experimentierräume in der realen Stadt schaffen
  3. Kommunalen Mehrwert generieren und Klimawirkung erzielen

Der Klima- und Energiefonds bietet ein Webinar am 24. Juli 2020 ab 10:00 sowie Einzel Online Beratungen zu fixen Terminen bzw. nach Terminvereinbarung an.