Die Ausschreibung FTI-Projekte 2021: Grundlagenforschung Gesellschaftlicher Zusammenhalt im Wandel fördert grundlagenorientierte Forschungsprojekte im FTI-Handlungsfeld "Gesellschaft und Kultur" zum Thema Gesellschaftlicher Zusammenhalt im Wandel. Gesellschaftlicher bzw. sozialer Zusammenhalt ist angesichts der zunehmenden Polarisierung und Spaltung der Gesellschaft sowie angesichts aktueller gesellschaftlicher Krisen eine drängende Herausforderung. Das Thema wird mit dem Call „Gesellschaftlicher Zusammenhalt im Wandel“ aufgegriffen, wobei insbesondere auf folgende Schwerpunkte fokussiert wird:

  • Gesellschaftliche Inklusion, Kohäsion und Resilienz
  • Auswirkungen von Globalisierung und Digitalisierung
  • Identität und kulturelles Erbe

Antragsberechtigt Hochschulen, Universitäten und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit Standort in NÖ. Beteiligte Einrichtungen mit Standort außerhalb von NÖ können mit max. 25% der förderbaren Kosten gefördert werden.

Die Voraussetzungen für eine Einreichung sind:

  • Dem antragstellenden Konsortium sollen zumindest zwei voneinander unabhängige Hochschulen, Universitäten oder außeruniversitäre Forschungseinrichtungen angehören
  • Förderung von "JungwissenschaftlerInnen"
  • Gendersensitive Zusammenstellung des Projektteams
  • Einrichtungen deren Mehrheitsgesellschafter das Land NÖ ist, sind nicht antragsberechtigt. Als Partner können sie ihren Anteil aber als Eigenleistung einbringen.
  • Ein vollständig ausgefüllter und vom antragstellenden Konsortium unterschriebener Projektantrag
  • Die Förderungsart ist ein Zuschuss, wobei das maximale Fördervolumen € 300.000,-- pro Projekt beträgt.
  • Bis zu 100% der förderbaren Kosten jeodch zusätzliche Eigenleistung in der Höhe von 10% der förderbaren Kosten
  • Citizen Science Add-on: bis zu € 100.000 zusätzlich können beantragt werden

Insgesamt stehen € 1.500.000,-- als Fördervolumen zur Verfügung.